2006/07/27

skandal!

wie nun auch die mainpost berichtet, hat sich der wirt des würzburger ratskeller vor wenigen tagen geweigert, einer jazzband und deren knapp 300 besuchern getränke ausszuschenken und wie üblich die toiletten zur verfügung zu stellen. der grund dafür: diese würden "negermusik" spielen. die band spielte im efeuhof, wie der ratskeller auch ein teil des rathauses und üblicherweise von diesem wirt bewirtschaftet. unglaublich! bin gespannt ob das konsequenzen haben wird!

1 Kommentar:

Schubert Kurt hat gesagt…

Hallo,
ich bin der Wirt vom RAtskeller.
Ich habe keinen einzigen Gast die
Toiletten verwert bzw. habe ich
nie die Äußerung "negermusik" getan.
Ich war mit der Veranstaltung der
Big Band nicht einverstanden wegen
der Lautstärke, und habe dies ca
6 Wochen vor dem Konzert kundgetan.
Ich darf am Rande noch bemerken,
daß die Gäste der Veranstaltung auf
meinen Stühlen gesessen haben, die Band auf meinen Bühnenteilen gespielt und meine Strom verbraucht haben.
Danke
Kurt Schuber